Ausstellung zur KLP 2015 in einer Kartoffelscheune

Historische Fotos vom bäuerlichen Leben im wendländischen Rundling um 1910 - 1930

Eine Ausstellung von Burghard Kulow (Bildauswahl und Texte) und Torsten Schoepe (Gestaltung und Produktion) präsentierte 24 großformatige Tafeln mit Fotos aus dem Wendland-Archiv. Die Ausstellung in Groß Wittfeitzen im KLP-Wunde(r)Punkt "Kartoffelscheune" war vom 14. - 25. Mai täglich von 11:00 - 18:00 Uhr geöffnet, der Eintritt frei.

Ein Vortrag über die Fotografien zur Landwirtschaft und die damalige fotografische Technik fand am Samstag, den 23. Mai 2015 um 17:00 Uhr ebenfalls dort statt.

Die beiden Autoren dieser Ausstellung füllen seit 10 Jahren die digitale Fotodatenbank im Internet ‘www.wendland-archiv.de’ mit alten Fotos, die dem Archiv und damit der Öffentlichkeit von zahlreichen Personen leihweise zum Reproduzieren zur Verfügung gestellt werden. Den Bildgebern kann gar nicht genug gedankt werden. Diese Ausstellung soll für alle eine Anerkennung sein.

Anfang des letzten Jahrhunderts reisen Fotografen durch die Dörfer und nehmen die Familien mit ihren Höfen auf Glasplatten auf. Jede Familie, die es sich irgendwie leisten kann, lässt sich ablichten. Viel Zeitaufwand für diese Außenaufnahmen ist notwendig, denn der Fotograf hat Ansprüche an den Aufbau und der Bauer will seinen Betrieb darstellen: sein Gespann, sein Haus und seine Leute. Der Aufbau und die Kleidung zeigen die Hierarchie der Belegschaft. Alle müssen still stehen. Kinder suchen Schutz, denn „geknipst werden“, das könnte weh tun. Zumeist kauft die Familie ein Foto oder auch mehrere in Postkartengröße. Hier und da ist eines dieser Fotos 100 Jahre aufgehoben worden und gelangte an das Archiv.

Ganz ungewöhnlich verhält sich Pastor Koch in Zebelin 1911. Er kauft dem Fotografen alle Fotos aus seinem Kirchspiel ab und legt ein Album mit Ort und Namen an. Dieses Album mit 65 Aufnahmen hat der Enkelsohn Philipp Kornstädt dem Archiv zur Veröffentlichung überlassen. Ein Highlight für die Geschichte der Dörfer.

Neben den aufwändig inszenierten Aufnahmen von Fotografen liegen spätestens ab den 1920er Jahren auch private Hobbyfotografien vor. Diese „Schnappschüsse“ zeigen trotz möglicherweise geringerer Fotoqualität ungeschminkte Szenen des dörflichen Lebens.

Für die Ausstellung verwendet wurden Fotos aus den Sammlungen von:
Michael Kablitz, Barbara Jungklaus, Dr. Dirk Wübbenhorst, Dr. Ulrich Schröder, Heinrich Schulz, Carola McRae, Erich Haacke, Ilsabe Kulow, Hermann Winterhoff, Holger Schulz, Irene Burmeister, Jutta Hinkelmann, Erhard Koch, Heinz Cohrs, Holger Schulz, Karl-Hermann Kath, Otto Kiehn, Philipp Kornstädt, Burghard Kulow, Erich Haacke, Gerhard Basedow, Marlies König, Inge Pehlke, Irene Burmeister, Fritz von Blottnitz, Joachim Schulz, Rüdiger Koß, Rundlingsverein, Stadtarchiv Lüchow, Wilfried Seide, Willi Griebke und Torsten Schoepe.

Auch Sie haben noch leihweise alte Fotos für das Wendland-Archiv? Sprechen Sie uns an (Siehe Kontakt). Jedes einzelne Bild ist wertvoll für das Archiv. Vielen Dank!

Weitere Vorträge des Rundlingsvereins im Rahmen der Ausstellung:
24.5. Forschungen zur ländlichen Baukultur im Wendland (D. Wübbenhorst)
25.5. Die Wendländische Rundlingslandschaft als kulturelles Erbe (I. Burkhardt-Liebig).
Groß Wittfeitzen
Datum: 14. - 25. Mai 2015
Zeitraum: 2001 - heute
Autor:  Torsten  Schoepe
Quelle:  Torsten  Schoepe
Nutzungsrechte: Bitte wenden Sie sich an Torsten Schoepe, Osterstraße 7, 31174 Ottbergen, e-mail torsten@schoepe.de. Wenn als Autor Torsten Schoepe angegeben ist, unterliegt die Abbildung besonderen Nutzungsrechten.
Kulturelle Landpartie
Archiv-ID: 21844
Kommentar hinzufügen
 Mit dem Speichern des Kommentars bin ich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.