Brautpaar in wendländischer Tracht

Anna Röwe in Schletau heiratet Christoph Stampehl aus Luckau
Schletau
Zeitraum: 1900 - 1913
Herkunft:  Hilde  Lange
Quelle:  Claudia  Lange
Hochzeit • Trachten
Archiv-ID: 49131
Kommentare
Friedrich Bohlmann 14.04.2021
Dies ist keine wendländische Hochzeitstracht. Eventuell stammt der auf diesem Bild erkennbare Brautkranz, an dem der Schleier befestigt ist, von einer alten Brautkrone einer wendl. Hochzeitstracht und wurde für dieses Hochzeits-Outfit umgearbeitet. Nachdem die wendländische Tracht ab ca. 1860 bis 1880 kaum noch getragen wurde, heirateten Frauen bis in die Anfänge des 20. Jahrhunderts hinein in schwarz. Die dafür genähten oder gekauften festlichen Kleidungsstücke ließen sich später bei anderen Anlässen nochmals verwenden. Ein weißes, schwer zu reinigendes Kleid nur für die Hochzeit war für die meisten viel zu kostspielig. Später entwickelte sich das weiße Hochzeitskleid zum Statussymbol, ebenso zum Symbol der Unschuld und Reinheit, die traditionell auch durch den Brautkranz zum Ausdruck gebracht wurde.
Kommentar hinzufügen
 Mit dem Speichern des Kommentars bin ich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.