Ehemaliges Schulhaus

HCMIUR ICRIUR HIGIUR
Eine ungewöhnliche Inschrift ist auf einem alten Dreiständerhaus von 1780 in Quickborn, Dorfstraße 42, zu sehen. Es gibt keinen Spruch, keine Ornamente und kein Ehepaar als Erbauer. Nur die rätselhaften Lettern HCMIUR ICRIUR HIGIUR.
Alfred Kelletat hat das Rätsel 1985 gelöst (HALD SAMMELBAND Nr 10). Es handelt sich offensichtlich um die 3 Juraten (IUR), die von der Kirche für Verwaltungsangelegenheiten verantwortlich waren. Das Haus war nämlich das älteste Schulhaus in Quickborn, also ein kirchliches Gebäude, und die 3 Kirchjuraten waren aus den erblich bestimmten Familien von Matthisen, Riebock und Gröncke, wahrscheinlich Hans Christian Matthisen (HCM), Johann Christian Riebock (ICR) und Hans Jürgen Gröncke (HIG).
Quickborn
Baujahr: 1780
Herkunft:  Norbert  Distler
Quelle:    Rundlingsverein Wendland
Nutzungsrechte: Die Abbildung stammt aus der Sammlung des Rundlingsvereins mit unterschiedlicher Herkunft. Für die Rechte zur gewerblichen Nutzung wenden Sie sich bitte an: Burghard Kulow, Strasburger Weg 6, 29439 Lüchow, bk@vordem.de.
Schule (Bauwerk)
Archiv-ID: 51247
Kommentar hinzufügen
 Mit dem Speichern des Kommentars bin ich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.