Zollboot "Lüneburg"

An der Elbe
Zeitraum: 1961 - 1970
Autor:  Christoph  Meyer
Quelle:  Christoph  Meyer
Nutzungsrechte: Veröffentlichung für gewerbliche Zwecke nur mit Zustimmung des Autors. Bei Anfragen wenden sie sich bitte an die unter 'Kontakt' genannten Personen.
Boot • Bundesgrenzschutz • Elbe • Innerdeutsche Grenze
Archiv-ID: 43274
Kommentare
Thijs 27.05.2020
Haben Sie weitere Informationen zu diesem Zollboot? oder Fotos
B. Fiedler 28.05.2020
Viele Polizei- und Zollboote wurden von der Werft Menzer in Geesthacht, bzw Bergedorf gebaut. Das trifft sicher nicht auf alle Boote zu, da ja auch teilweise Boote von den westdeutschen Wasserstrassen ( Rhein, Main, Ruhr usw) nach hier verlegt wurden. ( und umgekehrt) Meines Wissens hatten die kleineren Boote Benzin- Motoren, während zb. das Zollboot " Hitzacker" zwei Lkw Dieselmotoren OM 352 von Mercedes-Benz besaß. In der Berufsschule Lüchow steht ein Schnittmodell eines V 8 Benzinmotors mit Kurbelwellenbruch, das aus einem Zollboot aus Hitzacker stammen soll. Leider steht dort kein Markenzeichen drauf. Ich meine das soll ein italienischer Lizenzmotor eines amerikanischen Herstellers sein. Im Hafen Hitzacker gab es Tankstellen sowohl für Otto, als auch für Dieselkraftstoff für den Zoll. Ich meine beide Zapfanlagen wurden von der Firma Boije, Henry Krause, aus Hitzacker betrieben. Es gibt ein Bild hier im Wendlandarchiv das diese Tankstelle zeigt.
Kommentar hinzufügen
 Mit dem Speichern des Kommentars bin ich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.